Drei Kurzgeschichten F R Ein Gl Ckliches Leben

10 lerntipps für lenkrad anfänger Formulierungshilfen für dein selbstbewusstsein

Für die wichtigste Schlussfolgerung der ganzen Arbeit kann man meinen, dass der Arbeitskonflikt kaum die negative Erscheinung nicht wahrgenommen werden soll. Wenn von ihm geschickt, so zu verwalten kann er ein Element der planmäßigen Entwicklung der für der Gesellschaft notwendigen Umgestaltungen werden.

Der soziale Aspekt der Arbeitskonflikte ist vor allem die Wechselbeziehung der sozialen Gruppen und der abgesonderten Personen. Seitens des Besitzers daran nehmen die Schichten der Unternehmer und der Verwalter teil, jeder von denen hat die komplizierte soziale Struktur. Seitens der Arbeiter an den Konflikten nehmen bei weitem die gleichartige Masse auch teil, ihr Subjekt sind sowohl der abgesonderte Arbeiter als auch das Arbeitskollektiv (die Gewerkschaft).

Dicht beschäftigte sich mit dem Problem der sozialen Konflikte das Kalugaer Institut der Soziologie unter Leitung Ju.A.Barkljanskis. Die Hauptrichtungen ihrer Suche wurden die Prozesse der sozialen Gespanntheit, die Form ihrer Entwicklung, die Stadien der Entwicklung des Prozesses der sozialen Gespanntheit und die Rolle des Soziologen in der Lösung der gegebenen Probleme

Und, wenn die Arbeiter anderer Zweige (der Lehrer, die Ärzte) in welchen jenes die Stufen sich die zusätzliche Arbeit, so die Grubenarbeiter, infolge der Reihe der Gründe finden können, unter denen sowohl die Arbeitsbedingungen, als auch die geographische Lage der Gruben solche Möglichkeit nicht haben.

Schon das enthüllten Herangehen und die Varianten der Lösung solcher Art des sozialen Konfliktes wie der Streik betrachtet, scheint es mir, dass aus dem Blickfeld der Forscher einige Probleme entwischt sind, oder betrachtet von ihnen ist oberflächlich, oder umgegangen gar. Unter ihnen kann man solche, wie wählen: